„Traurig – fassungslos – betroffen – angsterfüllt – ohnmächtig
Es ist Krieg in Europa.“
Mit diesen Worten lädt die evangelische Kirche montags zur Mahnwache und zum Friedensgebet ein. Den Aufruf „Steht da für Frieden für die Ukraine und gegen die Gewalt“ unterstützt der Posaunenchor und spielt nach dem Friedensgebet mit viel Gespür ausgesuchte Choräle – danke an Klaus Bernhard. In die Liedauswahl eingeflossen ist ebenfalls ein „Kyrie Eleison“ aus der Ukraine.

 


Foto: Thomas Hammer